Start » Über uns » AnuKan e.V.

AnuKan e.V.

Verein zur Förderung der Liebeskultur

Sexualität ist nach Jahrhunderten patriarchaler Prägung recht einseitig geworden und auf Ergebnisse fokussiert. Frauen wie Männer könnten sich durch ein Neuentdecken dieses Themas große Kraftquellen erschließen. Leider gibt es wenig Vorbilder, kaum wirkliches „sexuelles Kulturgut“, zumindest nicht in unserer europäischen Tradition.

Es ist höchste Zeit, den Bezug der Menschheit zum Thema Sexualität neu zu justieren. Dass Sexualität viel mehr Facetten hat, z. B. auch eine spirituelle Komponente, wird meist außer Acht gelassen. Unsere Vision ist eine neue sexuelle Kultur, in der wir frei von Tabus und Scham unsere sehnlichsten Bedürfnisse mit Stolz leben dürfen.

Im April 2021 entstand aus dieser Vision heraus unser Verein zur Förderung der Liebeskultur. Der AnuKan e.V. organisiert Veranstaltungen zur sexuellen Aufklärung und Weiterbildung und schafft Erfahrungsräume, in denen Menschen eine neue Liebeskultur erlernen und begreifen können.

Unser Verein lebt von rein ehrenamtlichen Aktivitäten und Spenden. Wenn du Mitglied werden, uns unterstützen oder spenden möchtest, dann schreibe uns gerne eine E-Mail an: verein@anukan.de.

Kommende Veranstaltungen

Derzeit keine Veranstaltungen geplant.

Vergangene Veranstaltungen

Zu Gast beim Palais Sommer 2022:
Massage-Erlebnisraum im Alaunpark vom AnuKan-Verein

Termin: Freitag bis Sonntag, 19.-21. August 2022
Uhrzeit: jeweils 10:00 – 20:00 Uhr
Preis: Nach Absprache (Richtwert: ca. 1 Euro/Minute)
Ort: Palais Sommer (Pavillons im Alaunpark hinter dem Yogapodest)

Die AnuKan-Masseure bieten dir einen Verwöhn-Erlebnisraum zum Abschluss des Palais Sommers im Alaunpark. Wir bieten Euch Hand-, Kopf- und Fußmassagen und vieles mehr in dem einmaligen Ambiente unserer wunderschönen, kunterbunten Massage-Pavillons.

Das AnuKan wünscht sich schon seit langem eine Partnerschaft mit dem Palais Sommer und in diesem Jahr ist es endlich so weit: AnuKan ist 2022 offizieller Unterstützer des eintrittsfreien Open-Air-Festivals für Kunst, Kultur & Bildung. Im Zuge dessen möchten auch die Mitglieder des AnuKan-Vereins auf ihre Arbeit aufmerksam machen. Die Preise für die Kopf-, Hand- und Fußmassagen richten sich nach Absprache vor Ort (Richtwert 1€/Minute). Wir freuen uns auf ein erlebnisreiches Sommer-Wochenende!

Verein-Pavilions-PalaisSommer2022-1
Verein-Pavilions-PalaisSommer2022-3
Verein-Pavilions-PalaisSommer2022-2
Autoren-Lesung: Eilert Bartels liest aus seinen Büchern „huMANNoid | Männer sind Menschen“ & „WOMANoid | Frauen sind Menschen“

Termin: Samstag, 07. Mai 2022
Uhrzeit: 19:00 – 21:30 Uhr
Preis: Nach eigenem Ermessen (Vorschlag: 15-25 Euro)
Anmeldung: verein@anukan.de

An diesem Abend erwartet dich der Berliner Autor & Sexualtherapeut Eilert Bartels zur Lesung aus seinen Buchprojekten und steht auch Rede und Antwort, warum wir ein neues Verständnis von Männern und Frauen brauchen, von Mann-Sein und Frau-Sein. Klischees und Rollenbilder dürfen hinterfragt werden. Eilert Bartels geht es darum, eine ganzheitliche Sicht auf Menschen zu ermöglichen, und zwar als fühlende Wesen, die geprägt von ihrer Herkunft doch ganz eigene Lebenswege beschritten haben. Portraits in Bild und Wort von Männern und Frauen zwischen 19 und 75 Jahren – nackt und ganzheitlich.

Verein-Vorlesung-1
Verein-Vorlesung-2
Verein-Vorlesung-3
Über den Autor

Eilert Bartels, Jahrgang 1968, lebt seit 1989 in fester Partnerschaft mit seiner Frau Judika Bartels und ist Vater zweier Kinder. Er ist Mitgründer der Praxis „Beziehungsperspektive“ in Berlin, wo er seit 2015 als Heilpraktiker für Psychotherapie und als Paar- und Sexualtherapeut gemeinsam mit Judika in der Begegnung von Mensch zu Mensch Raum bietet für die Entfaltung ganzheitlichen Menschseins.

Sein erstes Buch „Männliche und weibliche Erregungskurven“ hinterfragt geschlechtliche Zuschreibungen und ist ein Plädoyer für eine sexuelle Selbstbestimmung jenseits von Scham und Rollenklischee. Die Beschäftigung mit Geschlechterrollen und männlicher Identität begleitet ihn fast sein ganzes Leben und führte Anfang 2017 zum Start des Projektes Männer | Frauen | Wir sind Menschen.

www.eilert-bartels.de

Das Projekt „Männer | Frauen | Wir sind Menschen“

…will den ganzen Fächer wieder zur Entfaltung bringen. Mit den Büchern „huMANNoid | Männer sind Menschen“ und „WOMANoid | Frauen sind Menschen“ möchte Eilert Männer und Frauen in all ihren Facetten, in ihrer Stärke, Wehrhaftigkeit und Entschlossenheit, ebenso wie in ihrer Verletzlichkeit, Emotionalität und Schutzbedürftigkeit sichtbar werden lassen – und mit allen weiteren Facetten, die das Menschsein ausmachen.

Die Menschen in diesem Projekt möchten dazu ermutigen, dass wir uns nicht mehr verstecken. Ihr Mut voranzugehen ist lobenswert und ein riesiges Geschenk!
Männer sind Menschen
Frauen sind Menschen
Wir sind Menschen.

Wenn wir uns daran wieder erinnern können, dann wird es ganz einfach. Dann wird es leicht, uns in unseren Unterschieden und Gemeinsamkeiten wertzuschätzen. Wir können uns wieder begegnen. Von Mensch zu Mensch.