FAQ

Du hast Fragen oder bist unsicher? In unseren FAQ geben wir Antworten auf häufige Fragen zu unserem Zentrum, unseren Veranstaltungen, Einzelangeboten und Ausbildungen. Du traust dich nicht so richtig und weißt noch nicht, ob unser Angebot etwas für dich ist? Grundsätzlich empfehlen wir es einfach einmal auszuprobieren. Unsere SeminarleiterInnen sind sehr einfühlsam und schaffen Räume, in denen sich ganz besonders „Neulinge“ sicher und willkommen fühlen können. Was hast du also zu verlieren? Lies dich durch unsere FAQ und gerne auch durch die Teilnehmerstimmen unseres Gästebuchs, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was dich bei uns erwartet. Solltest du weitere Fragen haben, zögere bitte nicht uns zu kontaktieren. Wir beraten dich gern.

FAQ Veranstaltungen

Bei Tagesworkshops, Seminaren und Ausbildungen ist eine längere Mittagspause eingeplant. Finden die Veranstaltungen in unserem Seminarzentrum in Dresden statt, gehen wir von Selbstverpflegung aus. In der Regel bringt sich jeder etwas mit oder bestellt bei einem Lieferdienst. Manchmal wird ein gemeinsames Buffet organisiert – das entscheiden die Gruppe oder die Seminarleitung. Bei auswärtigen Seminaren oder Ausbildungsblöcken richten wir uns nach den Gegebenheiten des jeweiligen Seminarortes. In jedem Fall erhältst du Informationen darüber rechtzeitig entweder in der Ausschreibung oder in einer vorausgehenden E-Mail.

Du kannst ihn während der Öffnungszeiten bei uns im Büro kaufen oder du überweist den Betrag – dann schicken wir dir den Gutschein am selben Tag mit der Post zu. (Bitte vergoss nicht, uns deine Adresse und den Überweisungsvermerk per E-Mail mitzuteilen.) Derzeit bemühen wir uns auch um eine Möglichkeit, den Gutschein mit einer Sofort-Zahlungsart dann gleich selbst ausdrucken zu können – da bitten wir noch um etwas Geduld!

Stimmt, die Mitbringlisten sind manchmal ziemlich umfangreich, und vielleicht weißt du auch nicht immer, was gemeint ist? Das Ausleihen ist für uns recht aufwändig – es hängt ja auch das Kontrollieren der Rückgabe, das Waschen, Bügeln und Wegräumen dran. Daher geht das nur in Ausnahmefällen, wenn du etwas vergessen hast. Aber erwerben kannst du bei uns vieles, was bei Massageseminaren benötigt wird: Sarongs, Tantralaken, Öl. Schau dich dann gern vor Ort in unserer Verkaufsvitrine um, dort findest du noch mehr nette Kleinigkeiten…

Bei manchen Seminaren streben wir ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis an. Ist dies unausgeglichen, profitieren davon mutige, spontane Einzel-Menschen. Du kannst dich dann in einen E-Mail-Verteiler aufnehmen lassen; unsere „Last-minute-gender-Liste“. Bei Bedarf suchen wir darüber kurzfristig noch Frauen oder Männer für bestimmte Seminare oder Workshops, häufig zu stark reduzierten Preisen. Bei Interesse schreibe bitte eine kurze Nachricht an seminare@anukan.de. Du hast natürlich im Seminar bzw. Workshop wie alle TeilnehmerInnen die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, mit wem du Übungen gemeinsam machen möchten und mit wem nicht.

Gerade bei unseren Themen rund um die körperliche Seite der Liebe stellt manchmal das Zusammensein mit fremden Menschen in Gruppen eine zu große Herausforderung dar. Oder der Termin einer Veranstaltung, die man gern besuchen möchte, passt nicht. Für diese Fälle kannst du alles, was wir in Seminaren und Workshops unterrichten, auch 1:1 von unserem gut ausgebildeten Team vermittelt bekommen, noch dazu zu einem individuellen Zeitpunkt. Eine Auswahl von Einzelangeboten findest du im entsprechenden Menüpunkt. Solltest du etwas Spezielleres vermittelt bekommen wollen, was dort nicht aufgeführt ist, sprich uns gern an. Wir kreieren dann ein auf dich zugeschnittenes Angebot. Der Unterschied schlägt sich natürlich auch im Preis nieder – Veranstaltungen sind immer preiswerter als individuelle Angebote.
Außerdem beinhalten unsere Einzelangebote auch Dienstleistungen, die im Veranstaltungsbereich nicht möglich sind. Du kannst dich bei einer Massage verwöhnen und es dir richtig gut gehen lassen, so dass sich deine Batterien wieder auffüllen. Oder du kannst dich individuell beraten lassen, hier widmen wir dir unsere ganze Aufmerksamkeit. Auch für Gruppen gestalten wir passende Events in unserem Zentrum oder kommen dazu auch gern in euren Ort.

Du kannst natürlich deine Übungspartner aussuchen und wenn sie/er dann auch will, steht dem Austausch nichts mehr im Weg. Wir können allerdings keine Garantie geben, dass du eine/n passende/n PartnerIn findest. Mitbringen kannst du eine/n ÜbungspartnerIn nur als normalen Teilnehmenden. Bei einigen Seminaren gibt es Massagepartner-Rabatte. Häufig die Übungspartner zu wechseln hat den Vorteil, dass du verschiedene Berührungsqualitäten kennen lernen kannst und auch unterschiedliche Feedbacks bekommst. Andererseits kann das Sich-einlassen auf einen Partner die Erfahrung von Tiefe bringen.

Mit der Angabe des Selbsterfahrungsanteils wollen wir dir eine Orientierung geben, ob es sich eher um eine rein informative Veranstaltung handelt, oder ob du als Teilnehmer/in gefordert bist, dich aktiv auf herausfordernde Übungen einzulassen und dich mit deinem Innersten zu zeigen. Weniger gemeint damit ist der Grad an „Nacktheit“ im körperlichen Sinn – eher die erwartete Bereitschaft für seelische Prozesse.

1/5: Sehr geringer Selbsterfahrungsanteil: Die Teilnehmer werden in erster Linie informiert oder unterhalten. Das vermittelte Wissen darf durchaus Euphorie und Begeisterung auslösen, neu sein und staunen lassen. Es sind aber keine Anteile enthalten, in denen die Teilnehmer sich zeigen und sich öffnen.

2/5: Geringer Selbsterfahrungsanteil: Die Teilnehmer können aufgefordert werden, etwas von sich zu erzählen, allerdings auf einer niedrigschwelligen Ebene oder mit Themen, die unverfänglich sind, wie z.B. in einer Begrüßungs- und Erwartungsrunde. Die Übungen sind so gewählt, dass es den meisten leicht fällt, mitzumachen und sich einzulassen.

3/5: Mittlerer Selbsterfahrungsanteil: Einige der Teilnehmer fühlen sich durch einzelne Übungen herausgefordert, sie brauchen etwas mehr Mut oder Bereitschaft mitzumachen. Hin und Wieder kann es zu unerwarteten emotionalen Reaktionen kommen.

4/5: Hoher Selbsterfahrungsanteil: Die Elemente zielen darauf ab, dass die Teilnehmer Grenzen spüren und sich bewusst darauf einlassen, damit Erfahrungen zu machen. Das eigene Erleben der Teilnehmer spielt eine wesentliche Rolle.

5/5: Sehr hoher Selbsterfahrungsanteil: Die Teilnehmer sind eingeladen, sich zu öffnen und sich wirklich einzubringen. Die Übungen sind darauf angelegt, dass tiefe Einsichten gewonnen werden können. Die Übungen sind z.T. überraschend, auch bewusst provokativ, um neues Verhalten oder authentisches inneres Erleben zu fördern.

Das kommt darauf an, was das Ziel des Seminars ist. Wenn du z.B. nur selbst massieren und nicht berührt werden möchtest, unsere Massageseminare aber auf Austausch angelegt sind, macht deine Teilnahme wenig Sinn. Ansonsten sind wir bekannt dafür, dass wir immer wieder dazu ermutigen, eigene Grenzen bewusst wahrzunehmen und zu kommunizieren. Du behältst natürlich immer und in jedem Falle deine Entscheidungsgewalt und Souveränität (siehe auch unsere Ethik). Wir bitten lediglich darum, dass du nicht unbemerkt den Raum verlässt, sondern uns über deine Gründe informierst.

Es variiert – manche Veranstaltungen beinhalten gar keinen praktischen Anteil oder beziehen nur den bekleideten Körper ein. Für viele Massagearten ist es allerdings notwendig, die Haut auch berühren zu können ;-). In der Regel kann ein Slip anbehalten werden und es ist möglich, nicht-massierte Körperteile abzudecken. Du kannst von uns auch Wegwerf-Slips bekommen, die ölig werden können. In jedem Fall gilt: Du selbst entscheidest, wie weit du dich in jedem Moment zeigen möchtest. Bei Nachfragen zu speziellen Seminarangeboten nimm bitte Kontakt zu uns auf. Wir beantworten alle Fragen gern und stellen gegebenenfalls einen Kontakt direkt zur Seminarleitung her, so dass solche Fragen im Vorfeld geklärt werden können.

Übrigens: So häufig wie diese Frage gestellt wird und so nachvollziehbar die Sorge ist (wir haben alle einmal angefangen), so häufig stellt sich letzten Endes heraus, dass die im Vorfeld gefürchtete Hürde in einem Umfeld, in dem natürlich und wertungsfrei mit Nacktheit umgegangen wird, keine mehr ist. Wir laden dich ein, dich von dir selbst überraschen zu lassen.

Bei vielen Angeboten ist das Geschlechterverhältnis nebensächlich. In Seminaren für sinnliche Massage achten wir meist auf eine günstige Geschlechterverteilung. Uns und unseren DozentInnen kommt es in der Regel nicht so sehr auf die Geschlechterverteilung in den Seminaren an oder darauf, wer mit wem übt. Allerdings haben wir die Erfahrung gemacht, dass manche Menschen Hemmungen haben, sinnliche Berührungen mit anderen Teilnehmenden gleichen Geschlechts auszutauschen. Diese individuellen Grenzen respektieren wir (auch wenn wir die kulturellen Hintergründe, die sie hervorbringen, hinterfragen). Deshalb funktionieren manche Workshops und Seminare erfahrungsgemäß besser, wenn mindestens so viele Frauen wie Männer teilnehmen.Wenn du in unsere „Last-minute-gender-Liste“ aufgenommen werden willst, schreib eine kurze Nachricht an seminare@anukan.de. Du kannst dann evtl. zu stark reduzierten Preisen teilnehmen.

Erfahrungsgemäß ist es für Frauen spontan eher möglich, eine Frau zum Üben zu finden, als für Männer einen Mann. Wir sind offen für Menschen aller sexuellen Orientierungen, respektieren aber auf jeden Fall die Wünsche unserer SeminarteilnehmerInnen. Wenn du Übungspartner eines bestimmten Geschlechts bevorzugst, ist es am einfachsten, wenn du ihn oder sie selbst mitbringst.

Wir wissen von einigen Teilnehmern, die bereits eine Förderung zu unseren Ausbildungen und auch Seminaren bewilligt bekommen haben. Diese sind vom Teilnehmer zu beantragen und abhängig von vielen Faktoren. Um dir einen Überblick zu verschaffen, haben wir hier eine Übersicht über Fördermöglichkeiten in Deutschland und Österreich erstellt. Bitte beachte, dass die Bedingungen und Laufzeiten der jeweiligen Programme häufigen Änderungen unterliegen und wir demnach nicht die Richtigkeit unserer Angaben gewährleisten können.

Jeder Körper ist individuell und wir sehen in erster Linie den Menschen. Manche Besonderheit ist für andere Menschen schwierig zu handeln – bitte zögere nicht, uns zu kontaktieren – wir stellen den Kontakt mit den Seminarleitern her und versuchen gemeinsam im Gespräch eine individuelle Lösung zu finden. Sprich uns offen an, sage uns, was du von uns brauchst und wir sehen, was sich tun lässt, ob es überhaupt ein Problem ist, und wenn ja, ob und wie wir es lösen können.

Das kommt ganz darauf an, was du mit “intim” meinst. Da wir kein Tantrainstitut sind, ist Intimverkehr bei uns nicht Bestandteil der Angebote. Körperliche Intimität hat eine große Bandbreite und kann schon entstehen, wenn man sich einige Minuten in die Augen schaut. Die Intimmassage, auch genitale Heilungsmassage genannt, wird in wenigen Seminaren, im AnuKan-Massage Jahrestraining und in der Ausbildung Körpersexualtherpie praktisch unterrichtet. Dies findest du dann in der Seminarbeschreibung. Empfehlenswert ist in jedem Fall, den Seminar- oder Ausbildungsbesuch im Vorfeld in einer Partnerschaft zu besprechen. Wer unsere Arbeit noch nicht kennt, wird vielleicht überrascht sein, wie gut die Synthese zwischen “Lust und Heiligkeit” gelingt, wie natürlich sich die Energie der körperlichen Sinnlichkeit anfühlt. Liebevolle Berührungen, ohne Manipulation oder Verstrickungen aus dem Ego heraus, sind unglaublich wirkungsvoll.
Die/der EmpfängerIn kann sich erforschen, genau in sich hineinspüren, langsam all das entdecken, was im Verlaufe der letzten Jahrhunderte verlorenging. Wir vermitteln, wie man in solch eine Begegnung hinein- und wieder herausgeht, ohne dass Anhaftungen zurückbleiben. Der Ablauf gleicht einer rituellen Zeremonie. Die „Gefahr“ für eine Partnerschaft liegt unserer Erfahrung nach nicht im Erlernen von Intimmassagen. Es kann passieren, dass du dich veränderst; ehrlicher wirst, kompromissloser und dass deine innere Stärke zunimmt. Unserer Erfahrung nach ist das aber eher eine Bereicherung für eine Partnerschaft.

Das kommt ganz auf den Inhalt des Seminars an, aber im Prinzip haben die Seminarleitenden Erfahrungen im Umgang mit psychischen Begleiterscheinungen, die bei Seminaren mit hohem Selbsterfahrungsanteil zutage treten können oder gar gewünscht sind. Unsere Seminare ersetzen jedoch kein therapeutisches Angebot, auch wenn sie ein solches unter Umständen positiv begleiten können. Wir empfehlen, die SeminarleiterInnen vorher über deine Bedenken in Kenntnis zu setzen. In jedem Fall gelten unsere Grundsätze der Selbstbestimmung und Eigenverantwortung, die du auch in unserer Ethik nachlesen kannst.

Eine Übernachtung in unserem Seminarraum ist zwischen zwei gebuchten Veranstaltungstagen (in Ausnahmefällen einen Tag davor bzw. danach) nach Absprache möglich für 15 € pro Nacht inkl. Beherbergungssteuer. Übernachtungswünsche VOR einer Veranstaltung können nur berücksichtigt werden, wenn der Schlüssel gegen eine Kaution von 50 Euro zu den Geschäftszeiten abgeholt werden kann. Ein Anspruch auf die Möglichkeit zu übernachten besteht nicht, aber wir versuchen das Bestmögliche für dich zu organisieren.

Schlafsack oder Bettwäsche sollten mitgebracht werden, ansonsten berechnen wir einmalig 10 € für Bettwäsche. Wenn es möglich ist, stellen wir auch unsere Massageräume zur Verfügung, die in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben werden. Eine vorherige Anmeldung bei der Buchung ist in jedem Fall erforderlich. Auf unserer Seite Dresden-Tipps informieren wir über weitere Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe unseres Seminarzentrums.

FAQ Einzelangebote

Die Tantramassage entstand hierzulande aus der erotischen Massage (Andro), der Begriff wurde gewählt, um sich einerseits vom „Rotlichtmilieu“ abzugrenzen, andererseits um den spirituellen Ansatz zu betonen. Im Tantra an sich ist Sexualität etwas Natürliches und Heiliges zugleich. In der Praxis geht die Tantramassage mit dem spirituellen Weg des Tantra nicht immer konform. Ihr kommt das große Verdienst zu, sowohl das Spirituelle als auch die sinnliche Körperarbeit an sich „salonfähig“ gemacht und als besonderen Ansatz ins gesellschaftliche Leben gebracht zu haben.
Die AnuKan-Massage bezeichnen wir gern als „sinnliche Heilmassage“. Sie kann genauso ablaufen wie eine Tantramassage, aber auch ganz anders. Entscheidend ist nicht der Ablauf, sondern die Prinzipien des AnuKan-Systems, die aus der Praxis von ca. 95 000 Massagen gewonnen wurden. Der Empfangende sollte ein Anliegen in die Massage mitbringen. Der Ablauf richtet sich sowohl nach den Bedürfnissen des Klienten als auch nach den Befähigungen des Massierenden. So kann eine AnuKan-Massage sich als Bondage-Massage gestalten, als Gehaltenwerden oder eine tief lustvolle Angelegenheit sein.
Nicht zuletzt spielt eine große Rolle, dass der Begriff „AnuKan-Massage“ im Gegensatz zu „Tantramassage“ einen Markenschutz genießt, womit wir – im Zusammenhang mit unserer Ausbildung – für eine hohe Qualität bürgen können.

Du kannst ihn während der Öffnungszeiten bei uns im Büro kaufen oder du überweist den Betrag – dann schicken wir dir den Gutschein am selben Tag mit der Post zu. (Bitte vergoss nicht, uns deine Adresse und den Überweisungsvermerk per E-Mail mitzuteilen.) Derzeit bemühen wir uns auch um eine Möglichkeit, den Gutschein mit einer Sofort-Zahlungsart dann gleich selbst ausdrucken zu können – da bitten wir noch um etwas Geduld!

In der Regel leider nein. Das liegt v.a. daran, dass die Kosten für die jeweilige Dienstleistung direkt von der AnbieterIn vereinnahmt werden. Die wenigsten MasseurInnen oder BeraterInnen bieten diesen Service an. Frag einfach bei Terminvereinbarung nach, wie es gehandhabt wird.

Das ist ganz einfach zu beantworten: Nichts, außer dem Geld (oder Gutschein) für die Bezahlung. Alles, was benötigt wird, halten wir für dich bereit. Du kannst duschen, bekommst einen frischen Sarong, auch Badeschuhe stehen bereit, Einmalzahnbürsten, Damenhygiene… Solltest du einmal etwas vermissen, sag uns bitte Bescheid – beim nächsten Termin wirst du es vorfinden! Für deinen Besuch bei uns möchten wir dir größtmöglichen Service bieten.

Um die Seite möglichst übersichtlich zu halten, haben wir das Team jeweils dem entsprechenden Einzelangebot zugeordnet. Wir gehen davon aus, dass du dich zuerst für die Dienstleistung interessierst und erst im zweiten Schritt die Auswahl triffst, von wem du es in Anspruch nehmen möchtest. Hier hast du natürlich freie Auswahl. Bist du dann einmal auf der Profilseite der Anbieterin / des Anbieters, findest du dort auch alle weiteren Dienstleistungen dieser Person.

In der Beschreibung des Angebotes findest du die Liste der AnbieterInnen. Du wählst, von wem du massiert, beraten, bekuschelt usw. werden möchtest und nimmst direkt Kontakt zu ihr oder ihm auf. Notfalls können wir das während unserer Öffnungszeiten (hier auf der Seite ganz unten) für dich übernehmen, nur könnte es dann etwas länger dauern. Auch wenn du nicht weißt oder es dir egal ist, bei wem du das Einzelangebot buchen möchtest, beraten wir dich gern.

Gerade bei unseren Themen rund um die körperliche Seite der Liebe stellt manchmal das Zusammensein mit fremden Menschen in Gruppen eine zu große Herausforderung dar. Oder der Termin einer Veranstaltung, die man gern besuchen möchte, passt nicht. Für diese Fälle kannst du alles, was wir in Seminaren und Workshops unterrichten, auch 1:1 von unserem gut ausgebildeten Team vermittelt bekommen, noch dazu zu einem individuellen Zeitpunkt. Eine Auswahl von Einzelangeboten findest du im entsprechenden Menüpunkt. Solltest du etwas Spezielleres vermittelt bekommen wollen, was dort nicht aufgeführt ist, sprich uns gern an. Wir kreieren dann ein auf dich zugeschnittenes Angebot. Der Unterschied schlägt sich natürlich auch im Preis nieder – Veranstaltungen sind immer preiswerter als individuelle Angebote.
Außerdem beinhalten unsere Einzelangebote auch Dienstleistungen, die im Veranstaltungsbereich nicht möglich sind. Du kannst dich bei einer Massage verwöhnen und es dir richtig gut gehen lassen, so dass sich deine Batterien wieder auffüllen. Oder du kannst dich individuell beraten lassen, hier widmen wir dir unsere ganze Aufmerksamkeit. Auch für Gruppen gestalten wir passende Events in unserem Zentrum oder kommen dazu auch gern in euren Ort.

FAQ Ausbildungen

Bei Tagesworkshops, Seminaren und Ausbildungen ist eine längere Mittagspause eingeplant. Finden die Veranstaltungen in unserem Seminarzentrum in Dresden statt, gehen wir von Selbstverpflegung aus. In der Regel bringt sich jeder etwas mit oder bestellt bei einem Lieferdienst. Manchmal wird ein gemeinsames Buffet organisiert – das entscheiden die Gruppe oder die Seminarleitung. Bei auswärtigen Seminaren oder Ausbildungsblöcken richten wir uns nach den Gegebenheiten des jeweiligen Seminarortes. In jedem Fall erhältst du Informationen darüber rechtzeitig entweder in der Ausschreibung oder in einer vorausgehenden E-Mail.

Unterschiedlich. Für das AnuKan-Massage Jahrestraining und die Ausbildung AnuKan-Sexualberatung sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Wer bereits Vorkenntnisse mitbringt, z.B. in Tantramassage, wird es beim Massieren leichter haben und kann sich dann auf tiefere Prozesse einlassen. Massage ist ja etwas, was immer mehr in die Tiefe gehen kann. Erfahrene TeilnehmerInnen haben trotzdem jede Menge Gelegenheit zum Üben weiterer Qualitäten. Für die Sommer-Intensiv-Ausbildung in Ganzheitlicher Massage verhält es sich ähnlich. Das Konzept dieses Ausbildungsleiters geht ebenfalls über die reine Vermittlung von Massagekenntnissen hinaus. Für die Ausbildung in Körpersexualtherapie werden Vorkenntnisse in sinnlicher Massage sowie beratende Grundkompetenzen vorausgesetzt. Näheres findet sich in den jeweiligen Ausschreibungen.

 

Die Tantramassage entstand hierzulande aus der erotischen Massage (Andro), der Begriff wurde gewählt, um sich einerseits vom „Rotlichtmilieu“ abzugrenzen, andererseits um den spirituellen Ansatz zu betonen. Im Tantra an sich ist Sexualität etwas Natürliches und Heiliges zugleich. In der Praxis geht die Tantramassage mit dem spirituellen Weg des Tantra nicht immer konform. Ihr kommt das große Verdienst zu, sowohl das Spirituelle als auch die sinnliche Körperarbeit an sich „salonfähig“ gemacht und als besonderen Ansatz ins gesellschaftliche Leben gebracht zu haben.
Die AnuKan-Massage bezeichnen wir gern als „sinnliche Heilmassage“. Sie kann genauso ablaufen wie eine Tantramassage, aber auch ganz anders. Entscheidend ist nicht der Ablauf, sondern die Prinzipien des AnuKan-Systems, die aus der Praxis von ca. 95 000 Massagen gewonnen wurden. Der Empfangende sollte ein Anliegen in die Massage mitbringen. Der Ablauf richtet sich sowohl nach den Bedürfnissen des Klienten als auch nach den Befähigungen des Massierenden. So kann eine AnuKan-Massage sich als Bondage-Massage gestalten, als Gehaltenwerden oder eine tief lustvolle Angelegenheit sein.
Nicht zuletzt spielt eine große Rolle, dass der Begriff „AnuKan-Massage“ im Gegensatz zu „Tantramassage“ einen Markenschutz genießt, womit wir – im Zusammenhang mit unserer Ausbildung – für eine hohe Qualität bürgen können.

Die Frage ist berechtigt, zumal in bestimmten Kreisen der Begriff „integral“ für alles mögliche verwendet wird und tatsächlich einer jeweiligen Definition bedarf. Was also meinen wir damit? Während sich „ganzheitlich“ üblicher Weise eher auf die Einheit von Körper, Geist und Seele bezieht, geht „integral“ ein Stück weiter. Die integrale Weltsicht geht über das materielle Paradigma hinaus, bezieht die Wirksamkeit des Geistigen mit ein und hält einen multidimensionalen Kosmos für möglich. Außerdem postuliert dieses System, dass alle Wirklichkeitsbereiche von Natur, Mensch, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur in der Realität vielfältig verflochten sind. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, braucht es neue Denkansätze, die ziel- und lösungsorientiert die Welt als Ganzes betrachten.
Für unsere drei Ausbildungen der Körpersexualtherapie bedeutet das, dass zwar das Körperliche (hier: Berührung, Sinne, Sexualität, (Liebes-)Beziehungen) im Fokus stehen und den roten Faden darstellen. Wir betrachten aber ebenso die systemischen Verbindungen zu anderen Bereichen. Warum ist Sexualität politisch und welche Machtstrukturen spielen im Kleinen wie im Großen eine Rolle? Wie wirken sich unsere Themen auf Gesundheit, Lebensqualität, beruflichen Erfolg oder Partnerschaften aus? Welche Rolle spielen die Emotionen, wie lassen sie sich beeinflussen mit Körperarbeit? Wie können wir diese Themen nutzen, um unser Potential zu erkennen und zu entfalten? Welchen Beitrag kann die Körperlichkeit an sich für eine bessere Welt leisten?
Das ist ein großer Anspruch, weshalb wir auch immer wieder mit Experten anderer Fachgebiete zusammenarbeiten und die Teilnehmenden ermutigen, eigene Erfahrungen mit dem integralen Konzept in die Ausbildungen einzubringen.

Stimmt, die Mitbringlisten sind manchmal ziemlich umfangreich, und vielleicht weißt du auch nicht immer, was gemeint ist? Das Ausleihen ist für uns recht aufwändig – es hängt ja auch das Kontrollieren der Rückgabe, das Waschen, Bügeln und Wegräumen dran. Daher geht das nur in Ausnahmefällen, wenn du etwas vergessen hast. Aber erwerben kannst du bei uns vieles, was bei Massageseminaren benötigt wird: Sarongs, Tantralaken, Öl. Schau dich dann gern vor Ort in unserer Verkaufsvitrine um, dort findest du noch mehr nette Kleinigkeiten…

Oh… jede Menge! Dieser Unterschied hat uns selbst anfangs überrascht – deshalb lieben wir unsere Ausbildungen! AnuKan-Ausbildungen sind Gemeinschaftserlebnisse der besonderen Art.

Die Sommer-Intensiv-Ausbildung in Ganzheitlicher Massage ist sehr effektiv; durch das tägliche Wiederholen festigen sich die Ausbildungsinhalte. Außerdem ist diese Ausbildung gegenüber einer vergleichbaren Ausbildung in mehreren Blöcken sparsamer, weil wiederholte Fahrtkosten wegfallen. Sie ist so konzipiert, dass du als Teilnehmende/r auch Dresden und Umgebung kennenlernen kannst und sich neben der intensiven Lernerfahrung eine Art Urlaubsfeeling einstellt.

Die drei Ausbildungen des Instituts Körpersexualtherapie; das AnuKan-Massage Jahrestraining, die Ausbildung AnuKan-Sexualberatung und Körpersexualtherapie zeichnen u.a. folgende Besonderheiten aus: Die Teilnehmenden kennen sich, und die Vertrautheit steigt mit jedem Wochenende. Zwischen den Ausbildungsblöcken bleiben sie innerhalb von „Buddy-Gruppen“ in engem Kontakt und schaffen damit ein Feld, was wirklich transformierend wirkt. Wir sind quasi ein soziales Experimentierfeld, was es in sich hat. Unsere Muster haben wir ja im sozialen Kontext erworben – genauso kann dieser Umstand eine starke Kraft sein für ein „neues Ich“.

Für die vier großen Ausbildungen AnuKan-Massage Jahrestraining, AnuKan Sexualberatung, AnuKan Körpersexualtherapie und Sommer-Intensiv-Ausbildung Ganzheitliche Massage gibt es Zertifikate, weil wir hier jeweils eine Prüfung durchführen und mit dem Zertifikat deine Kompetenz bescheinigen. Die genauen Konditionen für den Erhalt des Zertifikates bekommst du zu Beginn der Ausbildung mitgeteilt. Wir gehen davon aus, dass AnuKan-Zertifikate von Wert sind, weil wir sie nicht leichtfertig ausgeben und auch generell nur bei Ausbildungen. Für alle anderen Seminare oder Kurse kannst du eine Teilnahmebescheinigung bekommen.

Dieses Gefühl kennen wahrscheinlich viele von uns. Aber sowohl „keine Zeit“ zu haben als auch „kein Geld“ sind Fragen von Prioritäten – so zumindest die Erfahrungen vieler TeilnehmerInnen und SeminarleiterInnen, die es trotz großer Hindernisse geschafft haben, sich mit dem Thema „Mangel“ erfolgreich auseinander zu setzen. Das Thema „Visionen“ spielt auch in unseren Ausbildungen eine Rolle, die wir nach einem ganzheitlichen, integralen Ansatz konzipiert haben. Unser Anspruch ist, dass sich die Inhalte der Ausbildungen auf alle Lebensbereiche auswirken und einhergehen mit einer Verbesserung deiner Lebensqualität. Wir sind überzeugt, dass dein System eine Lösung finden kann, um aus dem Gefühl der „Armut“ herauszukommen. Und um ganz praktisch zu antworten: Sprich uns an, wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden. Du kannst die Ausbildung z.B. in geringen Raten zahlen oder Förderungen in Anspruch nehmen.

Wir wissen von einigen Teilnehmern, die bereits eine Förderung zu unseren Ausbildungen und auch Seminaren bewilligt bekommen haben. Diese sind vom Teilnehmer zu beantragen und abhängig von vielen Faktoren. Um dir einen Überblick zu verschaffen, haben wir hier eine Übersicht über Fördermöglichkeiten in Deutschland und Österreich erstellt. Bitte beachte, dass die Bedingungen und Laufzeiten der jeweiligen Programme häufigen Änderungen unterliegen und wir demnach nicht die Richtigkeit unserer Angaben gewährleisten können.

Wie solltest du auch? Wie bei jeder Reise weißt du erst hinterher, was du alles entdeckt und erlebt hast. Auf ein wenig Ungewissheit darfst du dich also einrichten – wie bei jedem Abenteuer! Trotzdem ist der Wunsch sehr verständlich, einigermaßen genau wissen zu wollen, ob du die richtige Entscheidung triffst. Wir geben dir Möglichkeiten an die Hand, deine Entscheidung zu erleichtern. Zum einen kannst du ein Gespräch führen, per Telefon oder persönlich, mit einem der Ausbildungsleiter oder mit unserem Orga-Team im Seminarzentrum, wir haben alle z.B. die AnuKan-Massage Jahresausbildung durchlaufen und können dir genau darüber berichten. Zum anderen gibt es Infoabende, Interviews mit den Seminarleitern und ausführliche Beschreibungen. Auch die Feedbacks bisheriger TeilnehmerInnen können dich inspirieren. Nicht zuletzt kannst du nach dem 1. Block der beiden AnuKan-Ausbildungen noch zurücktreten. Noch ein Tipp zur Entscheidungsfindung: Zieh deinen Körper zu Rate. Ein Waldspaziergang, eine Meditation, Stille… ein Tauchgang zu deinem „inneren Wissen“, die Verbindung zu deiner Intuition…

Das kommt ganz darauf an, was du mit “intim” meinst. Da wir kein Tantrainstitut sind, ist Intimverkehr bei uns nicht Bestandteil der Angebote. Körperliche Intimität hat eine große Bandbreite und kann schon entstehen, wenn man sich einige Minuten in die Augen schaut. Die Intimmassage, auch genitale Heilungsmassage genannt, wird in wenigen Seminaren, im AnuKan-Massage Jahrestraining und in der Ausbildung Körpersexualtherpie praktisch unterrichtet. Dies findest du dann in der Seminarbeschreibung. Empfehlenswert ist in jedem Fall, den Seminar- oder Ausbildungsbesuch im Vorfeld in einer Partnerschaft zu besprechen. Wer unsere Arbeit noch nicht kennt, wird vielleicht überrascht sein, wie gut die Synthese zwischen “Lust und Heiligkeit” gelingt, wie natürlich sich die Energie der körperlichen Sinnlichkeit anfühlt. Liebevolle Berührungen, ohne Manipulation oder Verstrickungen aus dem Ego heraus, sind unglaublich wirkungsvoll.
Die/der EmpfängerIn kann sich erforschen, genau in sich hineinspüren, langsam all das entdecken, was im Verlaufe der letzten Jahrhunderte verlorenging. Wir vermitteln, wie man in solch eine Begegnung hinein- und wieder herausgeht, ohne dass Anhaftungen zurückbleiben. Der Ablauf gleicht einer rituellen Zeremonie. Die „Gefahr“ für eine Partnerschaft liegt unserer Erfahrung nach nicht im Erlernen von Intimmassagen. Es kann passieren, dass du dich veränderst; ehrlicher wirst, kompromissloser und dass deine innere Stärke zunimmt. Unserer Erfahrung nach ist das aber eher eine Bereicherung für eine Partnerschaft.

In den drei AnuKan-Ausbildungen des Instituts für Körpersexualtherapie arbeiten wir zwischen den einzelnen Blöcken in Buddygruppen weiter. Das ist ein mächtiges Instrument, um die Ausbildungen nachhaltig und wirkungsvoll zu machen. Wir geben verschiedene Anregungen, diese Gruppen zu nutzen. Buddygruppen unterstützen einander über den gesamten Zeitraum der Ausbildung hinweg, auch bei privaten Themen. Du hast Menschen an deiner Seite, die wissen wie dir zumute ist. Ihr könnt Gespräche oder Massagen üben. Sehr hilfreich sind diese Gruppen, wenn du die Absicht hast, alte Muster zu verlassen. Um neue Wege zu gehen, braucht es Fokus und Bewusstheit – und am besten konkrete (Selbst-)Verpflichtungen.

Eine Übernachtung in unserem Seminarraum ist zwischen zwei gebuchten Veranstaltungstagen (in Ausnahmefällen einen Tag davor bzw. danach) nach Absprache möglich für 15 € pro Nacht inkl. Beherbergungssteuer. Übernachtungswünsche VOR einer Veranstaltung können nur berücksichtigt werden, wenn der Schlüssel gegen eine Kaution von 50 Euro zu den Geschäftszeiten abgeholt werden kann. Ein Anspruch auf die Möglichkeit zu übernachten besteht nicht, aber wir versuchen das Bestmögliche für dich zu organisieren.

Schlafsack oder Bettwäsche sollten mitgebracht werden, ansonsten berechnen wir einmalig 10 € für Bettwäsche. Wenn es möglich ist, stellen wir auch unsere Massageräume zur Verfügung, die in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben werden. Eine vorherige Anmeldung bei der Buchung ist in jedem Fall erforderlich. Auf unserer Seite Dresden-Tipps informieren wir über weitere Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe unseres Seminarzentrums.

Nach oben